<img src="https://secure.perk0mean.com/173264.png" style="display:none;">
Case Study
Dunkin’ Donuts erzielt Kundentreue und erwirtschaftet Umsatzerlöse mit dem DDPerks-Programm

Projekt

Treueplattform

Service

Strategische Beratung

Ausarbeitung und Integration der Plattform

Programm-Support

Branche

Einzelhandel

Hintergrund

In einem äußerst wettbewerbsintensiven Markt wollte Dunkin’ Donuts die Erfahrung für treue Kunden zusätzlich differenzieren. 2013 beauftragte das Unternehmen Epsilon mit der Ausarbeitung eines umfassenden Treueprogramms. Sie benötigten eine Echtzeit-POS-Integration, eine Angleichung an ihre erfolgreiche mobile App (+20 Mio. Downloads) und die Flexibilität, kreative Angebote und Anreize zu unterstützen.

LÖSUNG

Solutions Image

Epsilon lieferte eine Omnichannel-Treueplattform, die Dunkin’ Donuts ermöglicht, seine Kunden regelmäßig mit Mitgliedervorteilen zu überraschen und zu erfreuen. Wir betreuen dieses DDPerks-Programm bis heute mit unseren Support-Diensten.

Ergebnisse

Seit dem Programmstart 2014 sind mehr als 6 Millionen Kunden dem DDPerks-Programm beigetreten. Die durchschnittlichen Jahresausgaben neuer Programm-Mitglieder sind um 40 % angestiegen. Preisnachlässe für Mitglieder führen einerseits zu einem Anstieg der Besucherzahlen und andererseits zu höheren durchschnittlichen Wochenumsätzen.

Da fast 50 % der Anmeldungen auf mobilen Geräten erfolgten, spielen die häufigen digitalen Nachrichten- und E-Mail-Kampagnen des Programms für Dunkin’ Donuts eine Schlüsselrolle zur Pflege der Kundenbeziehungen und Förderung der Markentreue.

40%

Höhere Ausgaben
Die neuen Mitglieder des DDPerks-Programms erhöhten ihre jährlichen Ausgaben um 40 %.


„Wir sind beeindruckt von Epsilons außerordentlichen Kompetenzen im Bereich der Kundenbindung, seinem hohen Maß an komplexen und zweckdienlichen Erfahrungen im Einzelhandel, seinen Echtzeit-Fähigkeiten und den ausgezeichneten Bewertungen von unabhängigen Gutachtern.“

 

— Scott Hudler,VP, Globale Verbraucherbindung, Marken von Dunkin’

Weitere Fallstudien

case study 1 bp.jpg